Harry Potter und das verwunschene Kind: Wenn Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen

Im achten Harry-Potter-Band gewinnt das Böse erneut an Macht. Foto: Melina Seiler

Im achten Harry-Potter-Band gewinnt das Böse erneut an Macht.                      Foto: Melina Seiler

Neues Harry Potter Buch: 19 Jahre sind vergangen, seit Harry gemeinsam mit seinen Freunden Lord Voldemort besiegt hat. Er arbeitet jetzt im Zaubereiministerium, ebenso wie seine beste Freundin Hermine Granger. Sie ist Zauberministerin. Ihr Ehemann Ron betreibt einen Zauberladen. Harry ist mit Ginny verheiratet, sie haben drei Kinder.

Von Melina Seiler

Weiterlesen

Facebook und Co. überschwemmt von Beschwerden

Überflutete Straßen, wohin man blickt – die Enten stört das nicht. Foto: Pixabay

Überflutete Straßen, wohin man blickt – die Enten stört das nicht. Foto: Pixabay

Wer in letzter Zeit aufgrund eines gewissen Krachs schlechter geschlafen hat als sonst, der weiß: Es waren nicht die Müllmänner, die draußen so einen Krawall gemacht haben. Nein, über Deutschland ziehen derzeit wieder diverse Unwetter.

Ein Kommentar von Kyra Molinari

Weiterlesen

Hello Brexit!

England wird in Zukunft kein Teil der EU mehr sein. Foto: Pixabay

England wird in Zukunft kein Teil der EU mehr sein. Foto: Pixabay

Nach langen Spekulationen und Umfragen ist es nun sicher: England steigt aus der EU aus. Doch was bedeutet das nun für die Wirtschaft und welche Veränderungen bringt dieser Ausstieg mit sich?

Von Marie Junga

Weiterlesen

Wenn ein „Nein“ nicht genug ist

Opfern wird bald der Rücken von der Justiz gestärkt. Foto: Pixabay

Opfern wird bald der Rücken von der Justiz gestärkt. Foto: Pixabay

Wer jemanden vergewaltigt, wird bestraft, richtig? So „einfach“ ist das in Deutschland (noch) nicht. Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat das deutsche Sexualstrafrecht stark kritisiert. Doch ab wann ist eine Vergewaltigung eine Vergewaltigung und wie wird sie bestraft?

Von Marie Junga

Weiterlesen

Immer schön ruhig bleiben

Bei der diesjährigen Europameisterschaft ist der amtierende Weltmeister Deutschland einer der Top-Favoriten. Foto: Pixabay

Bei der diesjährigen Europameisterschaft ist der amtierende Weltmeister Deutschland einer der Top-Favoriten. Foto: Pixabay

Die Europameisterschaft in Frankreich ist in vollem Gange und Deutschland hat sich als Gruppenerster der Gruppe C fürs Achtelfinale qualifiziert. Eigentlich ein gutes Zwischenergebnis. Doch die Beschwerden über mangelnde Offensivkraft im Heimatland bleiben nicht aus.

Ein Kommentar von Thore Gerber

Weiterlesen